Das Unternehmen wurde im Jahre 1998 als US-amerikanischer Verkaufs-und Vertriebsstandort gegründet. Begonnen wurde auf rund 1.000 Quadratmetern Büro- und Lagerfläche mit fünf Mitarbeitern. Die Markteinführung und Neukundengewinnung der Anfangsjahre konzentrierte sich insbesondere auf die Unternehmen, die bereits aus Deutschland Investitionsgüter bezogen. Mit den ersten Erfolgen und steigenden Umsätzen wurde die Kundengewinnung weiter ausgebaut.
Das Wachstum von JACOB Tubing führte zu neuen Optimierungsanstrengungen in den Bereichen Logistik, Lagerbestand und Frachtkosten. Gerade bei den größeren Durchmessern sind die Frachtgebühren ein wettbewerbsentscheidender Faktor. Schließlich sind es rund 5.000 Meilen und sieben Stunden Zeitunterschied zwischen Memphis und Porta.

Vor diesem Hintergrund wurde die Entscheidung getroffen, eine eigene Produktion in Memphis aufzubauen, die kontinuierlich erweitert wird. In 2012 wurde die Produktions- und Lagerfläche auf ca. 5000 Quadratmeter erweitert, gleichzeitig wurde das Personal bei JACOB Tubing erheblich ausgebaut (momentan 27 Mitarbeiter), um unsere Kunden noch optimaler zu bedienen. Das eigene Fertigungsprogramm umfasst neben den geraden Rohren auch Formstücke wie Bögen, Anschlussstücke oder Drosselklappen besonders der größeren Durchmesser bis DN 1000 im anerkannten JACOB-Qualitätsstandard. Dieses hohe Qualitätsniveau möglichst kostengünstig, in marktgerecht schnellen Lieferzeiten und verlässlicher Liefertreue dem Markt anzubieten, bleibt Anspruch und Herausforderung zugleich. Vom Standort Memphis aus wird auch der Vertrieb des Rohrsystems in die Märkte Kanada und Mexiko gesteuert.

German Engineering hochgeschätzt