Datenschutzerklärung für Kunden und Lieferanten

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Diese Datenschutzerklärung erläutert, wie Ihre personenbezogenen Daten von uns verwendet werden und welche Rechte und Wahlmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen.

Sie gilt für alle personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen oder die aus solchen Daten gewonnen werden.

 

I.            Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Wir, die Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG, sind gemäß der DSGVO Verantwortlicher für Datenverarbeitung:

Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG

Niedernfeldweg 14

32457 Porta Westfalica

Telefon: +49 571 9558-0

E-Mail: post(at)jacob-rohre.de

 

II.          Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Unser Datenschutzbeauftragter ist zu erreichen unter:

RIVACY GmbH

Hammerbrookstr. 90

20097 Hamburg

info(at)rivacy.eu

Telefon: +49 175 820 36 42

Geschäftsführer: Tim Haufe

Amtsgericht Hamburg / HRB 151916 / Steuernummer 46/754/02510

III.         Kategorien der von uns erhobenen personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Kontaktinformationen wie Ihr vollständiger Name, die zu Ihnen gehörende Geschäftsanschrift, Telefonnummer, Handynummer, Faxnummer und E-Mail-Adresse;
  • Zahlungsangaben, wie zum Beispiel alle Daten, die für die Bearbeitung von Zahlungen und zur Vermeidung von Betrugsfällen erforderlich sind, einschließlich der Kreditkarten- oder EC-Karten-Nummern, etwaiger Sicherheitscodes und andere Rechnungsinformationen;
  • Daten, die für Compliance-Zwecke gesetzlich erforderlich sind, wie zum Beispiel Informationen über Rechtsstreitigkeiten, die beispielsweise für kartellrechtliche Zwecke relevant sein können.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für einen Vertragsschluss erforderlich. Wenn wir die personenbezogenen Daten von Ihnen nicht erhalten, können wir unter Umständen keinen Vertrag mit Ihnen abschließen oder unsere vertraglichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber nicht oder nicht vollständig erfüllen.

 

IV.        Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Wir verwenden die personenbezogenen Daten zu den folgenden Zwecken:

  • die Planung, Ausführung, Steuerung und Verwaltung Ihrer Vertragsbeziehung mit uns, zum Beispiel durch die Ausführung von Geschäften und Bestellungen von Produkten oder Dienstleistungen, die Bearbeitung von Zahlungsvorgängen, die Vornahme von Buchhaltungs-, Prüfungs-, Abrechnungs- und Forderungseinzugstätigkeiten, die Veranlassung von Sendungen und Auslieferungen, die Ermöglichung von Reparaturen und die Erbringung unterstützender Dienstleistungen oder die Erbringung sonstiger Dienstleistungen auf Ihre Veranlassung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO);
  • das Sicherstellen der Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen (wie Buchführungspflichten), Compliance-Prüfungen oder Aufzeichnungspflichten (zum Beispiel im Rahmen von Wettbewerbsgesetzen, Exportgesetzen, Handelssanktionen und Embargogesetzen oder der Verhinderung von Wirtschaftskriminalität oder Geldwäsche); dies kann beinhalten, dass wir Ihre Kontaktdaten oder andere Informationen, die Sie zur Verfügung stellen, mit anwendbaren Listen von sanktionierten Parteien abgleichen und Sie zur Bestätigung Ihrer Identität kontaktieren, falls es bei diesem Abgleich zu einer möglichen Übereinstimmung kommt, oder eine Interaktion mit Ihnen aufzeichnen, die für kartellrechtliche Zwecke relevant sein kann (Art. 6 Abs. 1 lit. b oder c DSGVO);
  • die Kontaktaufnahme mit Ihnen innerhalb einer bestehenden Geschäftsbeziehung, sofern dies rechtlich zulässig ist, um Sie über Produkte oder Dienstleistungen von uns zu informieren, die den von Ihnen im Rahmen dieser Geschäftsbeziehung bereits erworbenen oder genutzten Produkten und Dienstleistungen ähnlich sind oder damit in Zusammenhang stehen (in der Regel auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO; wenn Sie uns hierzu eine Einwilligung erteilt haben, auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO);
  • die Beilegung von Streitigkeiten, die Durchsetzung unserer vertraglichen Vereinbarungen und die Begründung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO); oder
  • die Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, zum Beispiel die Aufbewahrung von Verkaufsunterlagen für Steuerzwecke oder das Versenden von gesetzlich erforderlichen Mitteilungen und anderen Bekanntmachungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht verwenden, um Sie betreffende automatisierte Entscheidungen zu treffen oder Profiling zu betreiben.

In Bezug auf Direktwerbung (zum Beispiel per E-Mail) werden wir Ihre personenbezogenen Daten nur übermitteln, wenn Sie in eine solche Verarbeitung eingewilligt haben, soweit dies gesetzlich erforderlich ist.

 

V.          Empfänger der personenbezogenen Daten

Wir teilen Ihre personenbezogenen Daten mit den folgenden Empfängern:

  • Wir verwenden zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für die genannten Zwecke Auftragsverarbeiter, die in unserem Auftrag für uns die personenbezogenen Daten verarbeiten. Wir behalten dabei stets die Kontrolle über die jeweiligen personenbezogenen Daten und bleiben Verantwortlicher für die Datenverarbeitung.
  • Im Einzelfall übermitteln wir Zahlungsangaben an Banken, um Zahlungen abzuwickeln.
  • Im Einzelfall können wir auf Ihren Wunsch hin die personenbezogenen Daten mit unseren internationalen Repräsentanzen teilen. Soweit kein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission für den jeweiligen Drittstaat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums vorliegt, geschieht dies auf der Grundlage des Art. 49 Abs. 1 lit. b DSGVO.
  • Wir übermitteln personenbezogene Daten im Einzelfall an Gerichte, Strafverfolgungsbehörden, Aufsichtsbehörden, Steuerberater und Anwälte, sofern dies rechtlich zulässig oder geboten ist.

VI.        Speicherdauer

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es für die Erbringung der Dienstleistungen, den Verkauf unserer Produkte oder die Übermittlung von Informationen, die Sie von uns verlangt haben, sowie die Verwaltung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen erforderlich ist.

Darüber hinaus sind wir nach dem jeweils anwendbaren Recht zur Aufbewahrung bestimmter personenbezogener Daten für gesetzlich festgelegte Zeiträume verpflichtet (wie zum Beispiel im Zusammenhang mit Geschäftsvorfällen).

Ihre personenbezogenen Daten werden umgehend gelöscht, wenn sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind.

 

VII.       Ihre Rechte

Nach den gesetzlichen Bestimmungen haben Sie folgende Rechte:

  • Das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten: dies ermöglicht Ihnen den Erhalt einer Kopie der personenbezogenen Daten, die wir über Sie verarbeiten, und die Überprüfung, ob wir diese in rechtmäßiger Weise verarbeiten;
  • Das Recht auf Berichtigung der personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen verarbeiten: dies ermöglicht es Ihnen, unvollständige oder unrichtige Daten korrigieren zu lassen;
  • Das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten: dies ermöglicht es Ihnen, von uns die Löschung oder Entfernung personenbezogener Daten zu verlangen, wenn wir keinen weiteren Grund haben, ihre Verarbeitung fortzusetzen. Sie haben auch nach Ausübung Ihres Widerspruchsrechts das Recht, von uns die Löschung oder Entfernung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • Das Recht auf Widerspruch der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit die Verarbeitung auf unseren berechtigten Interessen (oder diejenigen eines Dritten) beruhen und sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, aufgrund derer Sie der Verarbeitung auf besagter Grundlage widersprechen möchten. Sie haben insbesondere ein Widerspruchsrecht, wenn wir Ihre Daten für Zwecke der Direktwerbung (z.B. durch Werbung per Briefpost) verarbeiten;
  • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten: dies ermöglicht es Ihnen, um die Aussetzung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Informationen zu ersuchen, zum Beispiel, wenn Sie von uns die Feststellung ihrer Richtigkeit oder der Verarbeitungsgrundlage wünschen; und
  • Unter bestimmten Umständen das Recht zur Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen.

Wenn Sie uns Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung davon berührt wird.

Sie haben jederzeit das Recht, sich bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren.

(Stand: Juni 2019)