JACOB ROHRSYSTEME in der Mühlenindustrie

Der Kunde

Zum Technologiezentrum der KSU, Kansas City University im US-Bundestaat Kansas gehört eine originalgetreue Mühlenanlage nach modernstem Standard. Damit bietet sie den Studenten und dem Fachpersonal der Mühlenindustrie optimale Praxisbedingungen in einer real funktionierenden Fabrikation. Die hochmoderne Fabrik wird außerdem für Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Auftrag bzw. in Zusammenarbeit mit der Industrie genutzt. Auch Besichtigungen und Demonstrationen für Unternehmen der Mühlenindustrie, die Modernisierungs- bzw. Erweiterungsinvestitionen in ihrem Anlagenbestand planen, stehen bei den Besuchern hoch im Kurs.

Die Anlage

Die für die Studenten der Universität wohl einmaligen Studienbedingungen wurden Dank der Unterstützung von namhaften Sponsoren, Anlagen-/Maschinenbauern und Equipment-Herstellern verwirklicht. Dazu gehören die Rohre und Know-how-Formteile von JACOB Tubing, Memphis/Tenessee, einem Tochterunternehmen von JACOB ROHRSYSTEME.
"German Engineering" genießt auch in den USA einen hervorragenden Ruf.

Die Ausführung

Auf der gesamten Produktionstrecke wurde das Jacob-Rohrsystem nach dem Baukastenprinzip eingesetzt. Dazu zählen Rohr- und Formteile aus allen JACOB Produktgruppen,wie z.B. Laufrohre, Bögen, Segmente, Abzweigstücke, Übergänge, Spannringe und Verbindungselemente, Flansche, Inspektionsrohrteile, Regel- und Absperrorgane, Zwei-Wegeverteiler, Mehrwegeverteiler, Zubehör- und Befestigungselemente. Die Elemente kamen allesamt aus dem Katalog-Standardprogramm mit den Durchmessern DN 60-1600 mm, grundiert, verzinkt und Edelstahl, in den Wandstärken 1-3 mm.
Gerade die Vorteile des Baukastensystems sind für den US-Markt besonders interessant, da nach bisherigen Gepflogenheiten häufig schwere, geflanschte Rohrsysteme zum Einsatz kamen. Diese wurden mit hohem Aufwand stets individuell angepasst bzw. vor Ort geschweißt. Für die meisten Anwendungsfälle deckt das montagefreundliche JACOB Baukastensystem die hohen Qualitätsanforderungen, besonders an Dichtigkeit und Druckstoßfestigkeit bis 3 bar Überdruck (bis 10 bar möglich), gleichermaßen ab. Besonders schnelle Montage bzw. Demontage im Falle der Wartung oder auch Reinigung bietet das QUICK CONNECT®-Prinzip mit Spannringen im Vergleich zu den herkömmlichen Systemen unschlagbare Vorteile. Das gilt für den Transport jeglicher Art von Schüttgütern in nahezu allen Industrien wie etwa der Lebensmittel- und Genussmittelindustrie (zum Beispiel Kaffee, Kakao, Schokolade, Zucker, Getreideverarbeitung), Kraftfutterwerken, der chemischen, pharmazeutischen und Kunststoffindustrie, dem Automobilbau, der Chipindustrie, dem Maschinenbau, der Papier- oder auch der Baustoffindustrie.
Wo produziert wird fallen auch Stäube an. So findet das JACOB-System gleichermaßen auch Anwendung als Entstaubungs- und Abluftleitung bis hin zur Ölnebelabsaugung. Weitere Informationen unter www.jacob-pipesystems.com oder www.jacob-tubing.com